11. Berliner Tanz-Theater Abend (BTTA) am 26. und 27. Juni 2015 um 19.30 Uhr

btta11_karte A6 vorn

Der 11. Berliner-Tanz-Theater Abend

Veranstaltungsdaten im Kalender.

E n d l o s

Die Vorstellung von Unendlichkeit lässt uns ehrfürchtig werden. Wer sind wir auf diesem Schauplatz des Chaos ? Wo kommen wir her ? Wo werden wir eines Tages hin gehen… ?

Der Berliner Tanz – Theater Abend ( kurz BTTA genannt ) entstand vor 11 Jahren. Unser Anliegen ist – Tanz, Theater, Musik, Malerei, Videokunst und Fotografie zusammen zu führen und auch für sich wirken zu lassen. Unterder Regie von Maike Bartz arbeiten professionelle Künstler und Laiendarsteller aus den Bereichen der darstellenden und bildenden Künste gemeinsam.

Der Berliner Tanz-Theater Abend ist dadurch immer sehr facettenreich und lebendig und ist jedes mal als einmaliges Gesamtkunstwerk zu sehen.

“Unsere Veranstaltung soll allen Menschen Mut machen, sich selbst einmal künstlerisch zu betätigen. Ich bin der Meinung, daß jeder Mensch künstlerisches Potential in sich trägt. Kunst macht unser Leben reicher. Durch sie finden wir besser zu einem selbstbestimmten Leben, zur Entdeckung und Entfaltung unserer expressiven Bedürfnisse. Wir gestalten durch die Kunst aktiv und bewusster unser Zeitgeschehen in Wort, Bild, Tanz, Gesang.”

So Maike Bartz, Begründerin des BTTA (Dozentin an der Volkshochschule Marzahn/Hellersdorf im Bereich Kulturelle Bildung Tanztheater und Leiterin des Kinder- und Jugend Kunstbereiches der Tanzschule Balance Arts)

Mitwirkende: die „Kunstrebellen“: Bodo Orejuela, Leander Reininghaus, Andreas von Garnier, Franz Werner Rautenstock und natürlich Maike Bartz, das Tanztheater Ensemble „undada“, das Kinder Ensemble „Upsala“, die Sängerinnen Peggy Schumann und Marina Thalke, das Akkordeon Ensemble „Ninoe“ und die Malerin Antje Püpke und Pianist Jack Day, Regie und Choreographie Maike Bartz.