Das Team

Maike Bartz  – Leiterin der Tanzschule Balance Arts

  • freie Schauspielerin für Bewegungsschauspiel
  • Tänzerin, Tanz- und Theaterpädagogin, Kinderyogalehrerin
  • Ausbildungen: Tanzpädagogische Kompetenz – Seneca Intensiv, Tanztherapie, Bühnentanz, Gesundheit- und Rückentraining
  • laufende Ausbildung Theaterpädagogik in Dresden
  • Ihre jüngsten Produktionen mit Kindern und Jugendlichen:
  • „Zwischenräume“ – Führung durch die Ausstellung und Performance. Zusammenarbeit mit der Jugendkunstschule und dem ZKS Schloß Biesdorf zur derzeitigen Ausstellung
  • Kinder malen „Otto Nagel“, Video Tanz Projekt im Schloß Biesdorf (Video erhältlich)
  • „Fächertanz“,
  • „Theo tanzt mit“,
  • „Schöpfungen Teil I und II,
  • „Kühe fliegen manchmal“,
  • „Schöpfungen und Kinderlachen“,
  • „Endlos“,
  • „Los ziehen“.

Angeliki Gouvi – Kreativer Kindertanz und Yoga

studierte Tanz und Choreographie an verschiedenen professionellen Tanzschulen in Griechenland (Griechische Nationalopera, Thessalien Ballet und Nationale Schule des Tanzes – KSOT). 2013 schloss sie erfolgreich mit einem Master-Abschluss an der London Contemporary Dance School – The place, als Stipendiatin der griechischen Stiftungsgesellschaft (IKY) ab.

Sie arbeitete als Tänzerin unter anderem bei Sasha Waltz & Guests, Staatsoper Hannover (Think Big 2015), Oktana Tanz Theater (GR) und weiteren Choreographen wie Jorge Crecis, Paolo Mangiola, Morgan Runance-Temple, Christos Xyrafakis; und hat auch für eigene Produktionen in Deutschland, England, Niederlande, Schweiz und Griechenland gearbeitet.

Seit 2013 unterrichtet Sie Tanz in verschiedenen Niveaus und Altesgruppen. Parallel dazu arbeitet sie an eigenen Choreographien und Projekten.

Stefania Petracca – Kreativer Kindertanz – Zeitgenössischer Tanz

Kreativer Kindertanz interessiert die Tänzerin und Tanzpädagogin aus Italien besonders. Sie sammelte in Italien und Deutschland viele inspirierende Erfahrungen in ihrer Arbeit mit Kindern. Sie arbeitete als Clownin und Mimin und möchte die natürliche Spielfreude der Kinder erhalten und fördern. Sie vermittelt das Bewusstsein zu Bewegung im Spiel. Sie ist Mitglied der Gruppe „COLLECTIVE ONE“, die den Preis des Berlin Festival „100 Grad“ 2015 gewonnen hat.

Laura Schoewel – Hip Hop und Cool Kids

begann schon mit drei Jahren in die Welt des Tanzes einzutreten: Im Bereich Ballett und Jazz machte sie ihre ersten Erfahrungen. Neben Akrobatik und Turnen kam sie dann 2006 zum HipHop und entwickelte eine große Liebe zu diesem Stil.

Mit dem Ausprobieren aller möglichen Tanzstile spezialisierte sie sich vor allem auf HipHop, House und Lyrical Modern. Ihr Unterricht wird daher von einem ganz wesentlichen Prinzip begleitet: „Beim Tanzen geht es mir vor allem um das Gespür für die Musik und für den eigenen Körper. Mein Ziel ist vor allem die Vermittlung des Rhythmus, der einen zum Tanzen bewegt, und das Verständnis für das eigene Ich. Jeder Stil hat seinen eigenen Zugang – also finde heraus, was dir am besten gefällt und tanze!“

 

______________________________________________

Alica Bushma – Zumba

photoeditor-1476734500172

Mit 13 Jahren war Alica schon aktives Mitglied in diversen Fitnessstudios. Sie lebte in der Ukraine, auf Cypern, den USA und heute in Deutschland. Als Alicia Zumba kennenlernte, war sie sofort vom Zumbafieber infiziert. Die Mischung aus Fitness und Tanzen wurde für sie zur Glücksmoment und Energiepool. Inzwischen hat Alicia ihre Lizenz zur Zumba – Instruktorin erworben und ich möchte diese Zumba-Energie mit anderen Teilen.

Ihr Motto: „Schwitzen kann man auch mit viel Spaß“

Franziska Baum – Gesellschaftstanz

Schon als kleines Kind tanzte Franziska gern und widmete sich ganz und gar dem Tournier-Tanzsport.Sie unterrichtet sehr natürlich und mit viel Feingefühl ihre Tanzeleven. Paartanz ist ihre Passion und sie vermittelt gerne ihr Wissen weiter.

Rogerio Marques – Capoeira für Kinder und Erwachsene

Rogério Marques Cardoso ist gebürtiger Brasilianer. Sein Leben bestreitet er als Capoeira Meister, Sänger und Musiker. Rogerio arbeitet seit 8 Jahren mit Kindern und Jugendlichen in Europa und Brasilien. „Meine Schüler erlernen, neben den sportlichen und musikalischen Fähigkeiten auch einen respektvollen Umgang mit einander. Das Leben in einer Gemeinschaft wird somit verbessert und gefördert. Die grundlegende Idee für mich ist, Kindern und Jugendlichen aufzuzeigen welche Rolle der Sport in ihrem Leben und in ihrer Entwicklung spielen kann und welche Chancen die unterschiedlichen Kulturen in unserer heutigen Gesellschaft haben kann.

Karsten Prosche

DOSB-Fitness- und Gesundheitstrainer, Energy Dance®-Trainer und langjähriger Rückenkursleiter

„Ich bin voll überzeugt von der Kraft des Energie Dance“.

Energy Dance® ist ein wohltuendes energetisches Bewegungserlebnis mit abwechslungsreicher Musik. Sie trainieren ganz nebenbei Kraft, Ausdauer, Beweglichkeit und Koordination, während Sie durch verschiedene tänzerische Bewegungsformen strukturiert geführt werden und dem Fluss der Musik dabei folgen können, ohne Takte zählen und Schrittfolgen einüben zu müssen. Energy Dance® bietet die Möglichkeit beim gemeinschaftlichen Tanzerlebnis den Alltagsstress abzubauen, während Sie die Intensität des Trainings dabei selber bestimmen können. Abgerundet wird die Energy Dance®-Stunde mit einem Entspannungsteil auf der Matte mit gezielten Stretching- und Entspannungsübungen.

Gisela Heiland – Zumba Gold – Tanzunterricht für Senioren

Sie tanzte schon als Mädchen in einer Volkstanzgruppe. Später kam Gesellschaftstanz, Formationstanz im Tanzsportclub und Geräteturnen dazu. Später lagen ihre Prioritäten bei Studium, Beruf und Familie. Ihre Tanzleidenschaft trat zunächst in den Hintergrund.Vor einigen Jahren entdeckte Gisela Zumba für sich und ihre Tanzleidenschaft und Lebensfreude war nicht mehr zu zügeln. Die Pfunde purzelten, die Beweglichkeit und der Gesundheitszustand wurden besser. Sie machte eine Ausbildung zur Zumba Gold Trainerin. „Ich möchte auch anderen älteren Menschen und Menschen mit gesundheitlichen Beeinträchtigungen diese Freude und den Spaß am Tanz weitergeben“. Ihre charmante Art hat bisher Jeden zum Tanzen bewegt.

Stefan Lau – Selbstverteidigung für Frauen

Stefan Lau

Durch seine Tätigkeit bei der Berliner Justiz, erhielt Stefan Lau umfangreiche Aus- und Fortbildungen zum Thema Gewalt, deren Vermeidung und Folgen. Psychologie, Täter – Opfer – Prinzip, Motivationen von Gewalttätern, Deeskalierendes Verhalten in Konfliktsituationen. Vorausschauendes Handeln, beobachten, einschätzen von Situationen, „der 7.Sinn“, das „Bauchgefühl“ trainieren. Aber auch effektive Verteidigungstechniken lernte Stefan, durch viele Jahre Training von ATK, Thaiboxen, Boxen. „Diese  Erfahrungen habe ich nun in einem neuartigen Konzept vereint und biete sie in einem Kurs: ‚Stopp Gewalt‘ an.

Carla Petermann

Carla ist selbst über viele Jahrzehnte hinweg eine leidenschaftliche Spielerin.Sie unterrichtete an Schulen Darstellendes Spiel und leitete junge Erwachsene im Schauspiel an. Sie ist frisch pensionierte Lehrerin und möchte natürlich nicht untätig sein. Ihr Wissen vermittelt sie sehr aktiv und einfühlsam.“Keiner muss vor dem Theater spielen Angst haben. Ich freue mich über jeden Teilnehmer, der meine Leidenschaft teilt.“

Carla Morera Cruzate

Die gebürtige Spanierin gebot ihre Tanzausbildung in Barcelona. Sie tanzte in hochkarätigen Produktionen in Östereich, Deutschland und Spanien. Da sie in Sachen Rhythmus, Bewegung und Kreativität vielseitig von Kindheit an geprägt wurde, gibt sie ihr Wissen an Kinder  und Erwachsene weiter. Seit 2013 unterrichtet sie nach ihrer tanzpädagogischen Ausbildung bei Judith Hirsch voll Freude und mit viel Energie. Inzwischen wird Carla zu ersten mal Mutter. Da liegt es nahe, dass sie das Konzept „Tanz für Schwangere“ entwickelt hat.

Vasilis Koutras – Moderner und kreativer Kindertanz

Der ausgebildete Tänzer und Tanzpädagoge – The School of Greek National Opera Ballet, Athen und Contemporary Dance School, London (UK), ist sehr aktiv. Seine Liebe zum Tanz möchte der gebürtige Grieche auch den Kindern vermitteln. Mit Spass und Spiel zum Tanz ist sein Motto. Eine gute Technik und Unterrichtsmethode ist ihm dabei wichtig. Seine Wirkungsbereiche sind neben der Tanzschule Balance Arts auch das Theater Thikwa Berlin, die TanzZwiet und die Staatsoper.