Tanzunterricht für Senioren (Zumba Gold®)

60+ Man soll nicht aufhören anzufangen! Dann tanzen wir!

Tanzen für Senioren (kein Paartanz) – Donnerstags 11.00 – 12.00 Uhr

Auch ohne Partner kann man dem schönen Hobby Tanzen mit uns nachgehen. Es werden gymnastische Übungen mit klassischen Tanzschritten vereint. Ein Partner ist nicht nötig, da die Übungen in der Gruppe ausgeführt werden. Hier ist man in bester Gesellschaft und vergisst in toller Atmosphäre den Alltag für ein paar Stunden und tut etwas Gutes für sich.

„Tanzen macht in jedem Alter Spaß. Die Schrittfolgen lockern die Gelenke, fördern die Balance und regen sogar das Gehirn an.“ Tanzen ist keine Frage des Alters. Zusätzlich hält Tanzen fit und ist Studien zufolge, eine ideale Sportart im Alter.

Ein sehr wissenswerter Text !! Lesen Sie hier.

Elderly couple exercising

„In einer großen epidemiologischen Studie konnte gezeigt werden, dass Paartanzen das Demenzrisiko reduziert – und zwar um 76 Prozent, und damit weitaus besser wirkt als Kreuzworträtsellösen, 47 Prozent, und Lesen, 35 Prozent. Wir wissen, dass musizierende Kinder, ihre verbale Merkfähigkeit verbessern. Dieser positive Effekt gilt auch für Erwachsene. Anscheinend ist das Tanzen eine so komplexe Angelegenheit, das Motorik, Aufmerksamkeit, Langzeitgedächtnis und Kurzzeitgedächtnis beansprucht. Es wird weit unterschätzt, wie viel Hirnkapazität das gemeinsame Tanzen in Anspruch nimmt.“ Spiegel

Tanzen für Körper und Seele

Man kann immer etwas tun !!

In unserer weitaus weniger idealen Welt beginnt der Alterungsprozess schon in frühen Jahren, wenn das Altwerden scheinbar noch weit entfernt liegt. Ca ab 50 stellt sich ein beschleunigter Abbau der Muskelmasse ein. Nicht nur Kraft geht verloren, auch die Beweglichkeit lässt nach, die Reaktionsgeschwindigkeit sinkt, das Koordinationsvermögen schwindet. Der bekannte Spruch, dass Altern nichts für Feiglinge ist, bringt das Problem auf den Punkt. Denn irgendwann muss sich jeder Einzelne an seine Verantwortung für sich selbst erinnern und  „aktiv werden“. Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Schäden am Bewegungsapparat oder Skelett stellen sich dann geradezu unvermeidbar ein. Ebenso gravierend und auf lange Sicht vielleicht sogar noch schlimmer ist der damit einhergehende Verlust an positiver Lebenseinstellung. Und sicherlich gibt es eine gute Methode zur Steigerung dies positiven Lebensgefühls.Die Kombination von Musik und Bewegung – den TANZ.

Tanzen bei Rückenproblemen

Es leuchtet unmittelbar ein, dass das Tanzen eine körperliche Tätigkeit ist, die sich durchaus bis zur schweißtreibenden Anstrengung steigern kann. Entsprechend fördert Tanzen sowohl die Beweglichkeit als auch die Ausdauer und die Koordinationsfähigkeit. Gerade bei Rückenproblemen oder als Rehabilitationsmaßnahme stellt das Tanzen eine naheliegende Option dar. Neben den rein physischen Auswirkungen sind Wissenschaftler überzeugt, dass auch der Kopf profitiert, wenn die Sohle qualmt. Die Koordination von Bewegungen und Klängen stellt den Geist vor eine Herausforderung und bewahrt ihn vor dem Einrosten – dem Problem, das sich bei „Sesselhaltung“ beim Menschen ebenso einstellt wie bei Käfighaltung von Tieren.

Tanzen als Therapie ?

Musik hat bekannterweise einen therapeutischen Wert und wird auch entsprechend eingesetzt. So ist es wichtig an dieser Stelle auf den gefühlsmäßigen Aufschwung hinzuweisen, für den allein schon das Anhören der Tanzmusik sorgt. „Alltagssorgen weg tanzen“ ist mehr als eine poetische Metapher oder gesungener Kitsch.

Kontakte knüpfen beim Tanzen

Der Tanz ist traditionell ein wichtiger Teil geselliger Veranstaltungen und entsprechend ist für Tänzer das Miteinander ebenso wichtig wie die Bewegung. Kontakte zu knüpfen fällt im Zusammenhang mit dem Tanzen bekanntermaßen leichter. Die Gefahr der Vereinsamung wird mit einem Tanzkurs für Senioren verbannt.

Fazit: Tanzen ist die ideale Möglichkeit, sich bis ins hohe Alter körperliche und geistige Fitness und Lebensfreude zu erhalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.